Wordpress

WordPress Widgets

Ein neues WordPress-Plugin soll es Neulingen in der Bloggerszene einfacher machen, ihr Template zu bearbeiten. Ziel des Plugins WordPress Widgets ist es, einfachen Zugriff auf die Darstellung der Sidebar zu haben, ohne dabei in den Template-Dateien selbst arbeiten zu müssen.

Über das Plugin kann man verschiedene Bereiche der Sidebar festlegen, die man aus vorgegebenen Widgets auswählen kann, zum Beispiel Kategorieübersicht, letzte Kommentare oder Flickr-Bilder. Weitere Widgets werden sicher in den nächsten Wochen in der WordPress-Gemeinschaft entwickelt.

Auszug aus der Adminoberfläche des Plugins

Ursprünglich wurde das Plugin für den Blog-Dienst von WordPress.com entwickelt, um den eingeschränkten Zugriff der Blogger auf die Templates auszugleichen. Wenn sich das Plugin bewährt, soll es standardmäßig in die nächste WordPress-Version übernommen werden.

Die Vorteile sind vor alle für Neulinge groß: Ohne HTML-Kenntnisse kann der Inhalt der Sidebar mit wenigen Klicks verändert werden. Das ist vor allem im Laufe der Zeit wichtig, da sich die Vorlieben eines jeden Bloggers ändern.
Die Gefahr, das Template zu zerstören, ist mit diesem Plugin gebannt. Die sicher wachsende Anzahl an Widgets wird außerdem eine breitere Auswahl von Anpassungsmöglichkeiten ergeben.

Nachteile ergeben sich meiner Meinung nach nicht, da ambitionierte Blogger, die das Aussehen ihres Blogs grundsätzlich im Code selbst verändern, dieses Plugin nicht einsetzen werden.

Zur Verwendung von WordPress Widgets benötigt man WordPress 2.0 und ein Theme, das die Verwendung von Widget unterstützt. Nähere Informationen zum Plugin, Widgets und den Voraussetzungen für „widget-ready“ Themes und Plugins gibt es auf der Entwicklerseite automattic.

Auch Jörg hat sich mit diesem Plugin beschäftigt und stellt die Frage: „Wer lässt sich schon gern vorgeben, wie sein Template aussehen soll? Ihr etwa?“. Ich denke, das Plugin ist ein guter Schritt in die richtige Richtung: Bloggen einfacher zu machen und trotzdem einen gewissen Grad an Persönlichkeit zu bewahren.

Kategorie: Wordpress

von

Hallo, ich bin Nadja und arbeite als freie Webdesignerin in Berlin. Seit den 2000er-Jahren ist das Internet mein berufliches Zuhause, hier im cne _LOG schreibe ich erst seit Anfang 2006 zu den Themen Webdesign, Webstandards und vor allem auch Wordpress.

3 Kommentare

  1. Pingback: PORTE-AU-PAGE » Blog Archiv » Die WordPress-Seite des Tages

  2. Pingback: bueltge.de [by:ltge.de]

  3. Interessant wäre es zu wissen, wie ich ein bestehendes Template widget-ready machen kann.

Kommentare sind geschlossen.