Netzfischerei

Wie im richtigen Leben: Desktops

Ein nicht aufgeräumter Schreibtisch ist vielleicht ein Zeichen für besonders viel Kreativität? Zumeist belibt für Ordnung keine Zeit.
Und auch das virtuelle Desktop ist schnell ähnlich zugemüllt. Oder es ist an einem sehr künstlichen Raster ausgerichtet (v.a. beim PC) oder gar nach Namen sortiert. Auf diese Idee würde man im Arbeitsalltag ganz sicher nicht kommen!

Wie wäre es da also mit einem Desktop, das sich wie ein richtiger Schreibtisch verhält?
Der „Bumptop Prototyp“ tut genau das. Aber seht selbst.

Dokumente muss man hier schon zwischen anderen Dingen suchen oder in einem Stapel. Ziemlich lebensnah. Dafür lassen sich gleichartige Dinge auch in Gruppen sortieren und ordentlich aufreihen.

Hach, Ordnung ist das halbe Leben. Erinnert ein bisschen an Mary Poppins.

Kategorie: Netzfischerei

von

Hallo, ich bin Nadja und arbeite als freie Webdesignerin in Berlin. Seit den 2000er-Jahren ist das Internet mein berufliches Zuhause, hier im cne _LOG schreibe ich erst seit Anfang 2006 zu den Themen Webdesign, Webstandards und vor allem auch Wordpress.

2 Kommentare

  1. Hallo, dieses Yamefa erinnert mich an andere Linux-LiveCDs/Distributionen, die mit ihren Fenstermanagern ähnliche 3D-Effekte ermöglichen. Allerdings finde ich solche Würfeldektops ein wenig unhandlich und unübersichtlich.

    Yamefa nutzt Beryl als 3D-Desktop.
    Leider wird aus den Screenshots nicht ersichtlich, ob die Handhabung der Dokumente ähnlich funktioniert wie bei Bumptop.

    Letzten Endes kehrt man wohl immer wieder zu den statischen 2D-Varianten ohne viel Animationen zurück – es sei denn das Konzept ist wirklich intuitiv und gut nutzbar.

Kommentare sind geschlossen.