Wordpress

Technorati-Tags

Da man ja immer auf der Suche nach Neuem ist, habe ich meine Spürhunde auf die Fährte von Technorati + WordPress losgelassen. Die Suche war erfolgreich, leider funktionierten die ersten Plugins für Technorati Tags nicht wie gewollt, Simpletags und TechnoTag.

Bunny’s Technorati Tags hingegen hörten aufs Wort:

  • Plugin herunterladen, im Pluginsordner speichern, aktivieren.
  • Einfach einen neuen Beitrag schreiben, im Eingabefeld „Tags“ die gewünschten Tags eingeben (getrennt durch Kommata) und veröffentlichen.
  • nun nur noch eine kleine Zeile (siehe Pluginbeschreibung oder im WP Codex) im Theme einfügen (die Darstellung ist veränderbar), fertig.

Besonders angenehm ist das zusätzliche Eingabefeld „Tags“ und die Einstellung, leere Tags nicht anzuzeigen – so bleibt das Layout sauber.
Einziger Nachteil: Die Tags werden bei Bearbeiten eines Posts nicht übernommen, also muss man sie immer wieder erneut eingeben, wenn man Änderungen am Inhalt vornimmt. Aber vielleicht findet sich hier bald eine Lösung (unauffälliger Blick hinter mich).

Kategorie: Wordpress

von

Hallo, ich bin Nadja und arbeite als freie Webdesignerin in Berlin. Seit den 2000er-Jahren ist das Internet mein berufliches Zuhause, hier im cne _LOG schreibe ich erst seit Anfang 2006 zu den Themen Webdesign, Webstandards und vor allem auch Wordpress.

1 Kommentare

  1. Pingback: hate and pain » Blog Archive » Tags - nun auch hier

Kommentare sind geschlossen.