Alle Artikel mit dem Schlagwort: Software

Zen Coding

Eine Neuigkeit/Neuheit des heutigen Tages scheint wohl Zen Coding zu sein: Ein Plugin für verschiedene Entwicklungsumgebungen, darunter Textmate, Netbeans und Coda, das ein schnelleres Schreiben von Quelltext erlaubt. Genutzt wird dazu ein eigens entwickelter Shortcode, den man nachher per Klick in „vollwertiges“ HTML oder CSS umwandeln kann. Die gesamte Palette der Möglichkeiten gibt es auf […]

Die aktuelle Lage im Web

Nicht nur in der realen Welt auch im Internet gibt es immer wieder schlechte Nachrichten, die uns, den Webworkern, und den Nutzern das Leben schwer machen. So zeigte sich Microsoft erneut uneinsichtig und lässt Word als Rendering-Engine in Outlok 2010 auf die Menschheit los. fixoutlook.org will das ändern und fordert zum Protest ber Twitter auf. […]

Wunderschöner Screensaver

PolarClock ist ein Bildschirmschoner für Windows und Mac OSX (hier ebenfalls als Dashboard Widget), der auf ungewöhnliche Weise Datum und Zeit anzeigt. Bunt. Mit vielen Einstellungsmöglichkeiten.

Firefox 3 und Addon-Aktualisierungen

Nach der Installation des Firefox 3 muss sind einige Add-Ons nicht mehr kompatibel. Aber hier hilft das Update oder das manuelle Suchen nach der neuesten Version. Wer Firebug nutzt, sollte auf den Firebug 1.1 Betas nutzen, der als geprüfte aktuelle Version genannt wird. Der HTML Validator ist nur für Windows- und Linuxsystems in einer aktualisierten […]

Wie Phönix aus der Asche

Was macht man mit einem Produkt, das eigentlich keiner will? Schon seit Jahren nicht mehr? Kann man das geschickt oder unbemerkt an den Kunden bringen? Als kostenlose Beigabe zum Internetzugang? Mit Buzzwords beworben vielleicht? Ich werde das Gefühl nicht los, der All-New Netscape Navigator 9.0 wird kein großer Kassenschlager. Da hilft wohl auch das Retro-Design […]

Echte Html-Helferlein

Im Smashing Magazine verbergen sich in all dem Linkgewust auch kleine Helfer, die ganz nützlich sein können. Andere wiederum sind eher überflüssig oder gar nutzlos. Es kommt zwar selten vor, aber ab und an ist man ohne eigenes Notebook und die geliebten Programme unterwegs (auf Onkel Klausens 60stem), wenn einen der Hilferuf eines redaktionsbedürftigen Kunden […]