Journal

Sprechtraining – Teil 4: Ausspracheregeln

Die deutsche Sprache besitz natürlich wie jede andere Sprache Regeln für die Aussprache. Damit nicht alle die Hände über dem Kopf zusammenschlagen aus Angst vor einem riesigen Regelwerk, habe ich die wichtigsten hier zusammengefasst. Jeder, der mit seiner Stimme an die Öffentlichkeit tritt, sollte diese Regeln also befolgen.

Diese Regeln orientierten sich früher an der Bühnenaussprache (Lehrbuch der Bühnenaussprache von Theodor Siebs) heute allerdings an der Aussprache von Nachrichtensprechern. Der Duden hatte einen wesentlichen Einfluss auf die Normen der Aussprache.

Es ist natürlich immer hilfreich ein Wörterbuch zur Hand zu haben, vor allem wenn man Fremdwörter vor sich hat. Wörterbücher enthalten die Aussprache der Wörter in Lautschrift, die die Aussprache exakt wiedergibt.

Ausspracheregeln

  1. Auslautverhärtung:
    Am Wort- und Silbenende werden b, d, g, s und v wie [p], [t], [k], [s] und [f] gesprochen.
  2. Am Wort und Silbenanfang wird st wie „scht“ und sp wie „schp“ gesprochen.
  3. ch wird gesprochen wie:
    • [x] nach a, o, u und au Bsp.: Bach, Loch, Buch
    • [ç] nach allen anderen Vokalen, nach l, n und r und in den Endungen -chen und -ig (ig wird im Regelfall immer als „ich“ gesprochen, nicht als [ik]). Bsp.: niedlich, Kirche, manch, Molch, Kindchen, König.
      Folgt dem -ig ein Vokal wird es als [ig] gesprochen; Bsp.: Könige.
    • [k] vor a, o ,u ,l ,r und s. Bsp.: Chaos, Chor, Chlor

    Die Aussprache von ch kann im Singular anders sein als im Plural! Beispiel: das Buch ([x]), die Bücher ([ç]).

  4. h wird nur am Wort- und Silbenanfang gesprochen.
    Wenn h ein Dehnungszeichen ist, bleibt es stumm.
  5. r wird in 2 Fällen als dunkles a, als Reduktionsvokal [?], realisiert:
    • zum einen am Silbenenden nach langem Vokal, Bsp.: er, Bauer,
    • oder in den Präfixen er-, zer-, ver-; innerhalb der Silbe wird das Suffix -er ebenfalls als Reduktionsvokal realisiert, Bsp.: weiter, Vater
  6. ein unbetontes e wird als Schwa [?] gesprochen, meist am Wortende oder in der Endung -en, Bsp.: Falle, haben

Eine Übersicht der Lautschrift-Symbole des Internationalen Phonetischen Alphabets, IPA, gibt es in der Wikipedia: Liste der IPA-Zeichen.

Nur ganz nebenbei: Sprechern aus Hannover wird die höchste Übereinstimmung mit dem sogenannten Hochdeutsch nachgesagt; ihre regionale Verfärbung ist also am geringsten.

Die anderen Teile der Reihe Stimmtraining:

Kategorie: Journal

von

Hallo, ich bin Nadja und arbeite als Webdesignerin in Berlin. Seit den 2000er-Jahren ist das Internet mein berufliches Zuhause, hier im cne _LOG schreibe ich erst seit Anfang 2006 zu den Themen Webdesign, Webstandards und vor allem auch Wordpress.

13 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.