Markup

Logos sind Bilder & verdienen ein <img />

Übermut tut selten gut. Und auch bei Standards kann man zu tief in die Markupkiste greifen. Das betrifft auch die korrekte Auszeichnung von Logos.

Ich bin heute beim Überarbeiten eines bestehenden Templates über eine Aufzählung mit Partnern gestoßen, deren Logos allesamt als Hintergrundbilder der jeweiligen Absätze (ja, mittels inline-Anweisungen) definiert waren. Beim Hinzufügen eines float-Elementes verschwanden die Logos einfach hinter den neuen Boxen. Für den wenig HMTL-festen Redakteur wäre dies wohl nicht ohne Weiteres lösbar gewesen.

Dabei geht es einfacher!

Als Erkennungszeichen eines Unternehmens spricht nichts dagegen, die Grafik dem Benutzer direkt zu präsentieren, sie also als img auszuzeichnen. Und da Logos zum Klicken verleiten fügt mann am besten eineinen umschließenden Link hinzu. Abschließend wird das Ganze per zugewiesener Klasse und CSS formatiert.
So kann auch der Redakteur die Inhalte leicht pflegen und versteht sogar was er tut.

Kategorie: Markup

von

Hallo, ich bin Nadja und arbeite als freie Webdesignerin in Berlin. Seit den 2000er-Jahren ist das Internet mein berufliches Zuhause, hier im cne _LOG schreibe ich erst seit Anfang 2006 zu den Themen Webdesign, Webstandards und vor allem auch Wordpress.