Allgemein

FeedBurner-Plugin verwaltet alle Feeds

Auch ich habe mich dazu entschlossen, meine Feeds von FeedBurner verwalten zu lassen. Perun hatte über ein Plugin berichtet, dass die Weiterleitung der Feeds (RSS, Atom) auf den FeedBurner-Feed übernimmt: WordPress FeedBurner Plugin.

Trotzdem sind noch alle anderen Feeds der Kategorien und der einzelnen Beiträge aktiv. Wer also nur die Beiträge der Kategorie Sideblog (Feed) abonniert, der bekommt sie auch weiterhin über meine WordPressinstallation.

Zusätzlich habe ich mich entschieden, keine Auszüge mehr anzubieten, sondern den gesamten Text der Beiträge im Feed zu haben. Ich habe über die Zeit für mich selbst festgestellt, dass ich für längere Texte doch lieber auf der Site zurückkehre, kürzere aber gerne mit allen Links und Formatierungen auch im Feedreader lese – einfach weil es lesbarer ist.

Ich hoffe, so ist allen geholfen und Feedburner enttäuscht nicht. Glücklicherweise ist die Deaktivierung des Plugins recht einfach.

Update 11.04.06: Heute habe ich bei Jeena Paradies eine Empfehlung für die Verwendung von FeedBurner gefunden:

Wenn ihr also ein WordPress Blog einsetzt und viele Besucher habt, die auch oft euren Feed abrufen, tut euch und eurem Hoster einen Gefallen und nutzt Dienste wie FeedBurner, die euren Feed auf ihrem Server zwischenspeichern und sinnvoll damit umgehen (richtige Header an die FeedReader senden).

Kategorie: Allgemein

von

Hallo, ich bin Nadja und arbeite als Webdesignerin in Berlin. Seit den 2000er-Jahren ist das Internet mein berufliches Zuhause, hier im cne _LOG schreibe ich erst seit Anfang 2006 zu den Themen Webdesign, Webstandards und vor allem auch Wordpress.

3 Kommentare

  1. Pingback: Websenat

Kommentare sind geschlossen.