Allgemein

Contao-Performance verbessern

Nachdem ich den folgenden Anleitungen gefolgt bin, punktet meine eigene Contao-Website nun nahezu perfekt in den Performance-Tests von Google Pagespeed, Pingdom und GTMetrix:

Contao für Google Page Speed optimieren – Leo Feyer gibt Tipps auf contao.org

Contao Ladezeit optimieren – 4 Tipps für mehr Page Speed – eine wirksame Anleitung vom Themeanbieter RockSolid Themes

Wichtige Eingriffe im CMS

.htaccess.default aktivieren
Die .htaccess erledigt bereits einen guten Teil der Arbeit, so wird hier bspw. die gzip-Komprimierung oder der Browser-Cache gesteuert. Je nach Apache-Konfiguration muss man das ein oder andere in der .htaccess auskommentieren oder ändern.

Einstellungen im Contao-Backend

  • Markup und Skripte komprimieren (testen, um Fehler zu vermeiden)
  • Stylesheets und wenn möglich JavaScipt zusammenfassen
  • Seiten-Cache-Modus und -Zeit einstellen
  • Bilder optimieren und mit Größenangaben verwenden

Wer kann, sollte ein CDN nutzen oder aber die Bilder über eine (Sub-)Domain ohne Cookies ausliefern. Wie das geht, erfahrt ihr ebenfalls im oben genannten Beitrag auf contao.org.

contao-performance-pagespeed

Anmerkung zu Google Pagespeed

Der Test bei Google ist um einiges strenger als die beiden anderen Test, der Hinweis, auch das CSS aus dem HEAD zu entfernen, macht m.E. nur wenig Sinn. Trotzdem gibt es einige, die es auf die Spitze treiben, um ein 100/100-Ergebnis zu erhalten:

This is a tough one to swallow for me, Google PageSpeed makes a big deal about render blocking CSS and JS. With JS this is fair enough. Move it into the footer of your page and often your problem is solved, but our CSS is only supposed to be declared in HEAD. Google’s solution to this is to inline critical CSS and load the rest after it has rendered the page. Crazy, I know … this is why I currently only do this on my front page. It makes the page render faster, but it causes a flash of semi-styled content on every page load. Without it, there’s no way to get a 100% on Google’s PageSpeed for mobile.

Mit Contao ist es also bereits mit Boardmitteln möglich, die Ladezeit gut zu beeinflussen. Wer nur die grundlegendsten Einstellungen beherzigt, kann schon mit wenigen Anpassungen eine schnelle Website erhalten.

Kategorie: Allgemein

von

Hallo, ich bin Nadja und arbeite als freie Webdesignerin in Berlin. Seit den 2000er-Jahren ist das Internet mein berufliches Zuhause, hier im cne _LOG schreibe ich erst seit Anfang 2006 zu den Themen Webdesign, Webstandards und vor allem auch Wordpress.