Design

Cinestar: Irgendwie war früher alles besser

Ein wenig enttäuscht hat mich das Redesign des Cinestars schon. Auf der Suche nach dem geeigneten Familienfilm landet man irgendwann beim Cinestar:

Redesign der Cimestar-Website

Und wünscht sich schnell wieder weg.

Überall gibt es jetzt zwar Web-zwo-nulliges wie Schatten, Farbverläufe und Lightbox (übrigens findet man im Quelltext Verweise zu allen aktuellen JavaScript-Bibliotheken) und alles kommt irgendwie frischer und lockerer daher (und trotzdem vermisse ich das bekannte, „Augenkrebs-erregende“ Cinestar-Blau-Gelb).

Dafür sucht man Informationen umso länger, die Preise werden nicht komplett angezeigt, man weiß nie genau wo man sich gerade befindet oder ob man denn überhaupt auf der Unterseite für das eigene, lokale Kino ist.
Ich bin sogar so misstrauisch, dass ich die Vorführzeiten auf zwei anderen Seiten kontrolliert habe, um nachher nicht vor verschlossener Tür zu stehen.

Früher glänzte vielleicht nicht jede Ecke und ohne JavaScript war man auch verloren, aber dafür fand man sofort das, was man sucht – aber es ist eben nicht alles Gold was glänzt und die vom urbandesire beschriebene erhöhte Usability konnte ich nicht finden (vielleicht hatte ich mich aber schon zusehr an die alte Bedienung gewöhnt).

Kategorie: Design

von

Hallo, ich bin Nadja und arbeite als freie Webdesignerin in Berlin. Seit den 2000er-Jahren ist das Internet mein berufliches Zuhause, hier im cne _LOG schreibe ich erst seit Anfang 2006 zu den Themen Webdesign, Webstandards und vor allem auch Wordpress.