Monate: März 2009

Google.com-Suche mit mehr Nutzergewicht

Wenn man mal wieder die englsche Googglesuche bemüht, kommt man in den Genuss netter Funktionen: Kleine graue Icons rund um die Ergebnisse geben dem US-Nutzwr die Möglichkeit, selbst Einfluss auf die (Ge-)Wichtigkeit zu nehmen. „Promote“, „Delete“ und „Comment“ nennen sie sich, im Google Blog schon im November erklärt.

Ein Schritt zurück: 1&1-Relaunch

Nun gehöre ich nicht zu den regelmäßigen 1&1-Besuchern, aber die neue Startseite hat selbst bei mir mehr als ein wenig Verwirrung gestiftet: Zuviel Verwirrung. Wo bitte schön finde ich jetzt Hostingangebote außer diese „Branchen-Homepage“? Und viel wichtiger: Wo ist die Navigation?

HTML-Blindtexte

Frank Bültge bietet ein deutsches Lorem Ipsum an, das gebrauchsfertig in HTML-Markup daherkommt und für Web-Projekte genutzt werden kann: HTML Lorem ipsum Deutsch

80/20-Regel – Mein Fokus

Thorsten Wilhelm befasst sich im usabilityblog.de mit der 80/20 Regel… oder wie man sich auf das Wesentliche fokussiert! und fragt die Leser: Wie kann man einschätzen, welche 20% die entscheidenden sind? Oder anders: Wie geht ihr vor, um die wesentlichen 20% zu identifizieren? Die Antwort darauf ist nicht ganz einfach (und umfangreich, deswegen hier im […]

Timelapse CSS

Eine wirklich unterhaltsame Idee: Timelapse CSS (Bookmarklet für Safari) lässt Webseiten auf CSS-Basis Stück für Stück „entstehen“. Verwendungszweck: So kann man Kunden zeigen, wie man selbst arbeitet.

Kundenkommunikation

Weihnachten ist zwar vorbei, aber die Tipps aus Nils Pookers „Gesprächsführung in der Kundenkommunikation“ sollte man immer und immer wieder lesen. Das macht auch nach Abschluss des Projektes Sinn: Bei späteren Nachfragen den Kunden immer wieder auf die allgemeine Zufriedenheit ansprechen und sich nach weiteren Fragen/Problemen/Wünschen erkundigen.