Allgemein

Kleinere Veränderungen

Ich habe mich heute daran gemacht, meinen Sideblog zu gestalten: Alle Post aus der Kategorie Sideblog werden nun nicht mehr auf der Startseite angezeigt, sondern sind extra über das Menü aufrufbar.

Ich musste verschiedene Wege ausprobieren, bis ich das Ergebnis so hatte wie ich es wollte:

  • Umsetzung der Sichtbarkeit der Kategorie Sideblog
    Mittels Plugin:
    Der Versuch, die Sideblog-Kategorie für die Startseite unsichtbar zu setzen, schlug mit dem Plugin Category Visibility bereits lokal fehl, statt der gewünschten Kategorien blieb auch nach Deaktivierung nur noch die Allgemeine Kategorie sichtbar. Wahrscheinlich wird dieses Plugin nur von WordPress 1.5 unterstützt.
    Update: Wie ich gerade auf meinem lokalen Server sehe, funktioniert das Plugin doch wie gewollt, scheint vorhin nur am Cache gelegen zu haben. Selbst ein spontaner Wechsel der sichtbaren Kategorien ruft keine Fehler hervor. Ich werde also noch einmal über die Verwendung nachdenken.
    Umsetzung in der index.php
    Ein Excluden der Kategorie in der index.php wie im WordPress-Forum und im Codex an verschiedenen Stellen, z.B. unter Hiding Categories im Forum, Adding Asides und Excluding Posts (nur WP 1.5!), beschrieben ist hier ebenfalls nicht leicht umsetzbar, da das hier zu Grunde liegende Theme Kiwi keinen einfachen WP-Loop besitzt. Vielleicht kann ich es später umsetzen, wenn mir mehr Zeit zur Verfügung steht.
    Lösung:
    So blieb mir fast nur eine Lösung, ein Sideblog- bzw. Asides-Plugin. Ich habe Sideblog 2.0 von Kates Gasis installiert, in der Datei sideblog.php die Kategorie festgelegt und kann mich entspannt zurücklehnen. Auf das Anzeigen der neuesten Sideblog-Posts habe ich vorerst verzichtet.
  • Gestaltung der Sideblog-Ansicht
    Category Templates:
    Im WordPresscodex werden Category Templates beschrieben, die von WordPress in einer bestimmten Hierarchie erkannt werden. Man kann für jede Kategorie einzelne Templates festlegen (category-1.php), für alle Kategorien ein Template (category.php), ein Template für eine archivartige Darstellung (archive.php) oder die Kategorien werden über die index.php aufgerufen. Ich habe mich für ersteres entschieden, da ein Sideblog sich von den anderen Posts unterscheidet und meist nur Einzeiler enthält. Daher ist es ratsam, mehrere Beiträge auf der Seite anzuzeigen, inklusive aller Links und Formatierungen, um dem Leser unnötige Wege zu ersparen.
    Umsetzung:
    Ich habe ein neues Template erstellt und mich dabei weitestgehend an die oben erwähnte Adding-Asides-Anleitung gehalten.

Ein wenig Feintuning benötigt die Seite noch, Genaueres wird sich allerding erst nach einiger Zeit bemerkbar machen. Momentan bin ich zufrieden mit dem Ergebnis – und wünsche mir eine Erweiterung von WordPress um eben diese Sideblog-/Asides-Funktionalität.

Kategorie: Allgemein

von

Hallo, ich bin Nadja und arbeite als freie Webdesignerin in Berlin. Seit den 2000er-Jahren ist das Internet mein berufliches Zuhause, hier im cne _LOG schreibe ich erst seit Anfang 2006 zu den Themen Webdesign, Webstandards und vor allem auch Wordpress.

4 Kommentare

  1. Pingback: Sideblog Plugin anpassen - Markup Journal

  2. Pingback: » Anpassung von Sideblog und RSS-Feed — cne _LOG Archiv

  3. hast du das „Category Visibility“ plugin nochmal getestet?

    ich habe nun WP 2.0.5 bei mir laufen und es scheint zu klappen… zudem habe ich auch noch das „Sideblog WordPress Plugin“ laufen und sie scheinen sich zu vertragen…

  4. Hallo Alexander, nein, ich habe das Plaugin nicht weiter getestet oder gar eingesetzt.

Kommentare sind geschlossen.